OEM & Lieferant Ausgabe 2/2019 - OEM & Supplier 2/2019 by VEK Publishing

30 Übertragen-Verbinden-Verteilen – „plug’n’drive“ HUBER+SUHNER ebnet den Weg für Elektrofahrzeuge Von Malte Frohberg, Product Manager Automotive Cable Systems, Robert Weirauch, Product Manager Automotive Cable Systems und Sertac Tekin, Product Manager Automotive Wire and Cable, HUBER+SUHNER AG, CH- 8330 Pfäffikon ZH HUBER+SUHNER erweitert sein Produktportfolio im Bereich des Hochvoltantriebs von Elektrofahrzeugen als kompetenter Zulieferer von Hochvoltbordnetzlösungen für die Automobilindustrie . Die steigende Anzahl von Elektrofahrzeugen erfordert neue Lösungen, um das volle Leis- tungspotenzial der Fahrzeuge auszuschöpfen. HUBER+SUHNER beliefert seit über einem Jahrzehnt Kunden aus aller Welt mit Hoch- voltlösungen – insbesondere mit fortschrittli- chen HV-Bordnetz- und Verteillösungen – und verfügt über einen entsprechend großen Er- fahrungsschatz beim Antrieb von Elektrofahr- zeugen. Hochvoltübertragung Die Qualität der verbauten Kabel ist aus- schlaggebend für den Schutz und die Auf- rechterhaltung der Stromübertragung im Fahrzeug. Sie müssen mechanischem Abrieb, Feuchtigkeit und Temperaturextremen stand- halten sowie den Anforderungen der neuen ISO 19642 bei einem Spannungsbereich von bis zu 1.000 VAC/1.500 VDC genügen. RADOX ® HV-Kabel von HUBER+SUHNER zeichnen sich durch einzigartige Eigenschaf- ten aus, die die Ladung und Leistung von Elek- trofahrzeugen schützen und aufrechterhalten. Die ein- und mehradrigen RADOX-Kabel verfügen über einen extrem kleinen Biege- radius für agile Leistung auch bei kleinsten Kabelquerschnitten. Die außergewöhnliche Formstabilität schützt vor Schäden an der Isolierung sowie vor Kabelbrüchen und ist be- sonders an den Anschlussstellen zum Steck- verbinder im HV-Bordnetz und während des Einbaus wichtig. Die Robustheit und Schmelz- Bilder: © HUBER+SUHNER festigkeit des RADOXMaterials erfordert keinerlei Zusatzschutz. Durch die von HUBER+SUHNER verwendete Schlüsseltechnolo- gie der Elektronenstrahlenver- netzung werden Isolations- und Mantelwerkstoff in ihrer Materialstruktur da- hingehend verändert, daß höchste Beständig- keit sichergestellt ist. Die RADOX HV-Kabel eignen sich für einen Temperaturbereich von -40 °C bis +150 °C, ohne an den elektrischen Eigenschaften einbüßen zu müssen. Hochvoltverbindung Eine weitere Herausforderung bei Elektro- fahrzeugen ist das Verbinden und Durchfüh- ren der HV-Spannung in den HV-Leitungen bei unterschiedlichsten Betriebsbedingun- gen. Fahrzeugtaugliche HV-Verbindungs- und Durchführungslösungenmüssen starken Tem- peraturschwankungen, Vibrationen und mechanischen Einwirkungen stand- halten, um die im Fahrzeug verbauten HV-Kabel und -Komponenten zu schützen. Die RADOX EV-C Kabel- verbindungslösungen von HUBER+SUHNER schützen vor Beschädigungen und dem Verlust ihrer elektrischen Leitfähig- keit. Sie sind auf hohe Strombelastbarkeit in rauen Umgebungen ausgelegt und lassen sich platzsparend verbauen. Zudem bieten sie zu- verlässigen Schutz vor Feuchtigkeit und Ver- schmutzung. Hochvoltverteilung Die zentralste Funktion ist die Stromver- teilung zwischen der HV-Batterie und al- len Hochvolt-Komponenten des Fahrzeugs. Das etablierte modulare Hochvolt-Verteil- box-Konzept von HUBER+SUHNER wurde für den Betrieb unter härtesten Bedingun- gen entworfen und kann an individuelle Elektromobilität

RkJQdWJsaXNoZXIy MjUzMzQ=