OEM & Lieferant: Ausgabe 1/2014 - page 10

10
Kunststoff –
ein Werkstoff mit Zukunft!
Von Annette Löwen, Marketing Manager Automotive, Böllhoff Verbindungstechnik GmbH, Bielefeld
Die internationale, familiengeführte Unternehmensgruppe Böllhoff entwickelt gemeinsam mit ihren
Kunden aus der Automobilindustrie, der Luftfahrtindustrie oder anderen Branchen neue Verbindungs-
technologien für innovative Werkstoffe und Bauweisen. Die Experten stellen sich der Herausforderung,
die Verbindungstechnologie mit dem Innovationsanspruch der Kunden zu erfüllen und gleichzeitig
der strengen Kostendisziplin des gestiegenen internationalen Wettbewerbs gerecht zu werden. Dies
trifft insbesondere auf die Kunststofftechnik im Hause Böllhoff zu.
Bereits vor einigen Jahren hat Böllhoff
mit seiner führenden Marktposition in der
Verbindungs- und Montagetechnik den
besonderen Stellenwert des Kunststof-
fes erkannt und produziert seitdem mit
hoher Kompetenz Kunststoffteile unter
dem Namen TEPRO.
Der Markenname TEPRO steht für tech-
nische Kunststoffprodukte und Baugrup-
pen – maßgeschneidert, präzise und funk-
tionell. Bei speziellen Anforderungen, wie
beispielsweise Anforderungen an Form,
Farbe und Funktion eines gewünsch-
ten Bauteiles, ist Böllhoff der richtige
Ansprechpartner. Aber auch wenn es
darum geht, Lösungen dicht, hochpräzise,
toleranzausgleichend oder einstellbar zu
Innovationen
Böllhoff Gruppe
Böllhoff versteht sich als der Spezia-
list für die Entwicklung innovativer
und qualitativ hochwertiger Verbin-
dungstechnologien und der dazu-
gehörigen Montagesysteme. Mit
seinen internationalen Netzwerken
von Schwestergesellschaften, Agen-
turen und Produktionsstandorten ist
Böllhoff in allen wichtigen Märkten
vertreten.
entwickeln, stellen die Experten aus Bie-
lefeld das nachgefragte Produkt bereit.
Böllhoff bietet Designteile, Baugrup-
pen, Präzisionsteile, 2K-Produkte, Clips-/
Steckverbindungen und TEPRO K’ in K’
Elemente, eine Böllhoff eigene Innova-
tion. Beispiele aus der Praxis zeigen die
Vielseitigkeit des TEPRO Produktpro-
gramms.
Praxisbeispiel:
Verschraubung Montageträger
mit TEPRO K’ in K’
Die Verschraubungsmöglichkeiten von
Kunststoffbauteilen mit Kunststoffschrau-
ben hängen im Wesentlichen von den
mechanischen Anforderungen an die
kraft- und formschlüssige Verbindung ab.
Hier haben die Werkstoffpaarungen von
Bauteil und Schraube einen wesentlichen
Einfluss. Während man für kraftschlüssi-
ge metallische Bauteilverschraubungen
TEPRO
®
K’ in K’
TEPRO
®
K’ in K’
TEPRO
®
TEPRO Kʼ in Kʼ Fensteranschlag
Bilder/Grafiken: © Böllhoff
1,2,3,4,5,6,7,8,9 11,12,13,14,15,16,17,18,19,20,...164
Powered by FlippingBook