Seite 32 - CeBIT_2012

Basic HTML-Version

32
UNTERNEHMEN & TRENDS
Die Möhlenhoff GmbH aus Salzgitter ist
in den vergangenen Jahren stark ge-
wachsen. Sogar das Krisenjahr 2009 hat
das Unternehmen unbeschadet über-
standen. Die Zahl der Mitarbeiter stieg
seit dem Jahr 2000 von 100 auf aktu-
ell 170. Diese positive Entwicklung ließ
erkennen, dass die alte Software nicht
mit demWachstum schritthalten konnte.
Deshalb entschied sich Möhlenhoff für
die ERP-Komplettlösung „proALPHA“,
die durch die „ALPHA Business Solu-
tions AG“, den Kaiserslauterer Spezia-
listen für Geschäftsprozessoptimierung
und ERP-Einführung, implementiert
wurde. „Das Paket war stimmig“, be-
gründet Geschäftsführer Frank Geburek
die Entscheidung. Beide Unternehmen
seien auf den fertigenden Mittelstand
ausgerichtet. Das habe ihn überzeugt.
Und auch die Chemie stimmte.
Seit Anfang des Jahres 2010 laufen
alle Prozesse über „proALPHA“ – von
der Finanzbuchhaltung über die Anla-
genbuchhaltung, das Controlling, das
Personalwesen, die Produktion, die
Materialwirtschaft bis zum Service und
Vertrieb. Die Vorteile sind beachtlich:
Der Einkauf hat einen besseren Blick auf
Lieferanten, Artikel und Artikelgruppen.
Die Finanzbuchhaltung kann die rele-
vanten Zahlen schneller ausweisen, was
der Geschäftsleitung die Finanzplanung
erleichtert.
VERBESSERUnGEn
In PRODUKTIOn, SERVICE
UnD VERTRIEB
Die Vorteile wirken sich auch in der
Fertigung aus. Dort plant das Unter-
nehmen jetzt rollierend, und es kann
seine Ressourcen, egal ob für die Ein-
zel-, die Kleinserien- oder die Großse-
rienfertigung, einfach ermitteln sowie
deren Nutzung besser planen. So lässt
sich die Produktion nach betriebswirt-
schaftlichen Zielvorgaben wie Liefer-
termintreue, Durchlaufzeiten oder Be-
standsreduzierung optimieren. „Wir sind
der realen Planung einen wesentlichen
Schritt näher“, freut sich Geschäftsfüh-
rer Geburek. Auch der Gesamtdurchsatz
der Fertigung sei jetzt höher, weil sich
Auftragsverschiebungen leichter ver-
meiden lassen.
Weitere Verbesserungen ergaben sich
im Service und im Vertrieb. Dort kön-
nen durch so genannte CTP (capable
to promise) nun verlässliche Aussagen
zu Lieferterminen getroffen werden,
da alle Aufträge und Ressourcen bei
ERP-Einführung beschert viele kleine
und größere Verbesserungen
Die Integration ist extrem
wertvoll für uns
Von Michael Treffeisen, Fachjournalist aus Heidelberg
Die Möhlenhoff GmbH zählt zu den weltweit innovativsten Herstellern von Produkten und Systemen für die
Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik. Nach erfolgreichem Wachstum ersetzte das Unternehmen seine in
die Jahre gekommene Software durch die zeitgemäße ERP-Komplettlösung „proALPHA“. Seitdem profitiert
Möhlenhoff von den Vorteilen durchgängiger Prozesse.
Bilder: © Möhlenhoff