Seite 13 - CeBIT_2012

Basic HTML-Version

UNTERNEHMEN & TRENDS 
13
Hannover Rück, Union Investment,
Westdeutsche Lotterie, Zurich Versi-
cherung, DEVK und DAK.
Unsere Strategie beruht auf drei Säu-
len: dem tiefen Branchen-Know-how
unserer Mitarbeiter, einer umfangrei-
chen Technologiekompetenz und dem
Einsatz von erprobten Methoden bei
der Umsetzung von Softwareprojek-
ten. Unser Anspruch ist es, überlegene
IT-Lösungen zu entwickeln, mit denen
Unternehmen wettbewerbsfähiger wer-
den. Die beste Grundlage dafür ist unser
fundiertes Verständnis für die Branchen
und das jeweilige Geschäft unserer Kun-
den. Nur so können wir professionelle
Beratung und individuelle Lösungen für
die Entwicklung und Unterstützung in-
novativer Geschäftsideen bieten sowie
maßgeschneiderte IT-Strategien und
Systeme entwickeln. Wir setzen auf
Kundennähe und hohe Flexibilität. Und
wir übernehmen gerne Verantwortung.
Darüber hinaus besitzen wir genügend
Praxiserfahrung und fachliche Qualifika-
tionen. Das macht uns zu einem verläss-
lichen Partner.
Wo sehen Sie die Schwerpunkte Ihrer
Dienstleistung?
Kristina Gerwert:
Auf Basis der bran-
chenspezifischen Herausforderungen
unserer Kunden entwerfen wir Stra-
tegien zur Umsetzung effizienter Ge-
schäftsprozesse. Wir beraten zum Bei-
spiel bei der Auswahl von langlebigen
Software-Architekturen und Technolo-
gien, um daraufhin maßgeschneiderte
Anwendungen zu entwickeln. Ebenso
unterstützen unsere Experten bei der
Integration von Anwendungen in be-
stehende Backend-Systeme sowie beim
Betrieb von Anwendungen.
Neben dem klassischen Projekt- und
Dienstleistungsgeschäft in den Berei-
chen Business und IT-Consulting, Soft-
ware Development und IT-Management
bieten wir auch Lösungen für immer
wiederkehrende Aufgabenstellungen
an, die für eine Vielzahl unserer Kun-
den gleichermaßen relevant sind und
für die der Markt noch keine effizienten
Produkte bereitstellt. Solche Nischen
nehmen wir in unser Lösungsportfolio
auf.
Haben Sie bestimmte Branchen-
schwerpunkte oder arbeiten Sie in al-
len Branchen?
Kristina Gerwert:
Unser Fokus liegt auf
den Branchen Versicherungen, Rück-
versicherungen, Banken /Finanzen, Ge-
sundheitswesen, Lotterie und öffentli-
che Verwaltung. Darüber hinaus bieten
wir branchenspezifische Leistungen
und Lösungen auch in den Bereichen
Medien, Industrie und Energieversorger
an und sind immer bestrebt, im Rahmen
unserer Wachstumsstrategie weitere
Branchen zu erschließen.
Worauf legen Sie bei der Einstellung
neuer Mitarbeiter besonderen Wert?
Während des gesamten Interviewpro-
zesses achten wir natürlich besonders
auf die fachlichen Kompetenzen: Die
Basis bildet ein solides IT-Grundwis-
sen, das wir, belegt durch eine formale
Qualifikation wie einen Hochschulab-
schluss, voraussetzen. Hierauf aufbau-
end legen wir Wert auf entsprechende
Praxiserfahrung und suchen Mitarbeiter,
die unternehmerisch denken und han-
deln. adesso versteht sich als Mittler
zwischen Fach- und IT-Abteilungen,
was auch durch unseren Leitspruch
„business.people.technology“ zum Aus-
druck kommt, so dass potenzielle Kol-
legen die speziellen Aufgabenstellun-
gen unserer Kunden in deren Branchen
kennen und beherrschen sollten. Neben
den IT-Kenntnissen sind so für uns eben
auch Kommunikationsfähigkeit, Flexi-
bilität, Reisebereitschaft und soziale
Kompetenz wichtig. Unsere Unterneh-
menskultur ist offen, transparent, durch
Respekt untereinander geprägt und un-
sere Mitarbeiter identifizieren sich stark
mit adesso. Deshalb achten wir bei der
Einstellung neuer Mitarbeiter nicht nur
auf deren fachliche Qualifikation, son-
dern auch darauf, ob sie menschlich zu
uns passen.
Sie sind weiter auf Expansionskurs und
wollen Ihre Standorte bundesweit aus-
bauen. Dazu suchen Sie weitere Fach-
kräfte. In welchen Städten sollen bis zu
welchem Zeitpunkt die Standorte ge-
stärkt werden und welche Qualifikati-
onen erwarten Sie von Ihren künftigen
Mitarbeitern?
Kristina Gerwert:
Erst im Sommer 2011
haben wir unsere 10. Geschäftsstelle
in Stralsund eröffnet. Aktuell planen
wir, diesen und bereits bestehende
Standorte wie beispielsweise Berlin,
Hamburg, München oder Stuttgart
auszubauen und weiterzuentwickeln. In
den letzten Monaten haben wir schon
viele neue Mitarbeiter für die jeweili-
gen Standorte gewinnen können und
wir sind natürlich bestrebt, unser Team
weiterhin zu verstärken. Dafür suchen
wir in erster Linie Software Engineers
mit dem Schwerpunkt Java oder .Net
als auch IT Consultants, die gerne in
der Beratung arbeiten und mit unse-
ren Kunden neue Lösungen entwickeln
möchten. Wichtigstes Einstellungskri-
terium neben der formalen Qualifika-
tion und dem fachlichen Know-how ist
die Fähigkeit und Bereitschaft, Neues
aufzunehmen und sich stetig weiter-
zuentwickeln. Außerdem legen wir viel
Wert auf soziale Kompetenz: Die Pro-
jektarbeit verlangt ein hohes Maß an
Teamfähigkeit sowie an Eigenverant-
wortung und Belastbarkeit.
Aus- und Weiterbildung ist heute un-
erlässlich. Welche Entwicklungschan-
cen haben neue Mitarbeiter bei adesso
und wie sieht das Qualifizierungspro-
gramm aus?
Kristina Gerwert:
Bei uns erhält jeder
Mitarbeiter ein auf sein Fachgebiet
maßgeschneidertes Einarbeitungspro-
gramm. Mit unserem vielfältigen Reper-
toire an Technologie-, Fach-, Methodik-,
Projektmanagement- und Soft Skills-
Schulungen unterstützen wir dabei die
persönliche Weiterentwicklung jedes
einzelnen Kollegen. Aber nicht nur un-
ser Schulungsprogramm mit internen
und externen Seminaren bietet den
Mitarbeitern die bestmögliche Qualifi-
zierung, sondern auch die abteilungs-
übergreifende Zusammenarbeit ist ein
wichtiger Baustein für den Erfahrungs-
austausch und somit den weiteren Wis-
senstransfer. So werden beispielsweise
Projekte in regelmäßigen Abständen in
Mitarbeiterversammlungen vorgestellt
und die jeweiligen Technologien erläu-
tert.
Außerdem unterstützt adesso Mitarbei-
ter in ihrem Ansinnen zu promovieren.
Durch unser Weiterbildungsprogramm,
den permanenten Erfahrungsaustausch
sowie den steten Wissenstransfer er-
möglichen wir jedem Mitarbeiter, sein
Potenzial optimal auszuschöpfen. So
profitieren alle gleichermaßen: Unsere
Mitarbeiter, unser Unternehmen und un-
sere Kunden.
Vielen Dank für das Gespräch.
Das Gespräch führte Elisabeth Klock.
Kristina Gerwert